Der Camper-Markt wächst weiter

Auf den aktuellen Caravan-Messen trifft man auf sichtlich gut gelaunte Aussteller. Sie können mit der aktuellen Lage sehr zufrieden sein, denn ihre Auftragsbücher sind voll. Nicht nur in Deutschland, in ganz Europa wächst der Markt der Camper rasant. Die Gründe dafür sind vielfältig. Ein ganz wichtiger Grund kommt von der Industrie selbst, sie bringt mittlerweile Produkte auf den Markt, die den Menschen immer besser gefallen. Die Zeiten, in denen Camping noch etwas Rustikales und Steinzeitliches hatte, sind längst vorüber. Die aktuellen Modelle ähneln da schon eher einer rollenden Eigentumswohnung in Vollausstattung. Der Kunde braucht heutzutage auf nichts mehr zu verzichten. Besonders die Sanitäranlagen sind auf einem völlig neuen Niveau. Natürlich sind Toilette und Dusche in den eigenen vier Wänden deutlich größer als im Wohnwagen oder Wohnmobil, doch es weht auch hier mittlerweile ein Hauch von Luxus.

Somit braucht sich niemand mehr zu ekeln, auch nicht bei der Entsorgung eben jener Abfälle. Die Industrie hat hier intelligente Lösungen gefunden, die es den Reisenden einfach macht, die Abfälle zu entsorgen. Die Toiletten waren für viele Menschen in der Vergangenheit oft ein absolutes No-Go. Doch nicht nur die Fahrzeuge haben sich verbessert, auch die Campingplätze haben einen deutlichen Qualitätssprung gemacht. Sie ähneln mehr und mehr hochpreisigen Fünf-Sterne-Hotels. Kein Wunsch bleibt hier unerfüllt. Dass sich diese Weiterentwicklungen auch im Preis niederschlagen, scheint kaum jemanden zu stören. Im Gegenteil. Der Absatz steigt und die Plätze freuen sich ebenso über gestiegene Buchungen.

Das Durchschnittsalter der Camper ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Heutzutage suchen auch vermehrt junge Paare und Familien ihr Glück beim Camping. Dies sorgt für frischen Wind in der gesamten Branche. Junge Leute haben einen anderen Geschmack und setzen neue Schwerpunkte. Die Fahrzeuge wirken nun viel moderner und stylischer als noch vor ein paar Jahren. Indirekte Beleuchtung, Hochglanz-Applikationen und ansprechendere Farb- und Materialauswahl geben den Fahrzeugen einen neuen Charakter. Wo früher nur die Funktion zählte, ist heute das Design ein ebenso wichtiger Bestandteil geworden.

Weitere Neuheiten sollten folgen, dies war von fast allen Herstellern zu hören. Auch bei den Basisfahrzeugen findet gerade eine Weiterentwicklung statt; bis vor ein paar Jahren nutzten Wohnmobilhersteller fast ausschließlich den Fiat Ducato. In diesen Markt drängen nun immer mehr Hersteller, gerade Mercedes-Benz schickt sich an, den bisherigen Platzhirschen das Revier streitig zu machen. Die Kunden darf es freuen, so setzt Mercedes auf ein verbessertes Fahrerlebnis und ein Entertainmentsystem, mit dem die Italiener noch nicht mithalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.